Key visual visalys-core
So standfest ist Visalys® Core
Für Spezialfälle ein Spezialmaterial

VISALYS® CORE

Visalys Core ist ein dualhärtendes  Komposit für schwierige und freihändige Stumpfaufbauten sowie Wurzelstiftbefestigungen. Spezielle Netzwerkbildner sorgen für eine reversible Wechselwirkung zwischen den Füllstoffen und geben dem Anwender die Möglichkeit die Standfestigkeit über die Austraggeschwindigkeit zu steuern. Gleichzeitig wird die Fließfähigkeit durch Scherung beim Austragen aus dem Mischer stark erhöht. Die integrierte, patentierte Active-Connect-Technology (ACT) sorgt für sichere Haftung mit allen gängigen licht- oder dualhärtenden Einschritt- oder Mehrschritt-Adhäsiven.

Visalys Core
Indikation

Visalys Core eignet sich für:

Visalys Core eignet sich für:

Stumpfaufbau

Wurzelstiftbefestigung

Vorteile im Überblick

Visalys Core - das speziell für schwierige und freihändige Arbeiten entwickelte dualhärtende Stumpfaufbau- und Wurzelstiftbefestigungsmaterial.

STANDFEST AUCH IN SCHWIERIGEN SITUATIONEN
  • Exzellente Standfestigkeit (auch ohne Matrize) bei gleichzeitig sehr gutem Anfließverhalten
  • Selbsthärtung sorgt für feste Aufbauten auch an Stellen ohne Lichtzugang
  • Aufbauten sind druckfest, stabil und bilden einen zuverlässigen Monoblock aus Wurzelstift und Stumpfaufbau
SICHERER HAFTVERBUND FÜR LANGLEBIGE RESTAURATIONEN
  •  Ganz ohne zusätzlichen Aktivator
  • Mit gängigen Adhäsiven verwendbar: egal ob licht- oder dualhärtendes, ein Ein- oder Mehrflaschensystem
  • Möglich durch die patentierte Active-Connect-Technology (ACT)
EINFACHES UND SICHERES ARBEITEN
  • Dentinähnliche Beschleifbarkeit
  • Niedrige Austragskraft
  • Lichthärtung für ein sofortiges Weiterarbeiten möglich
  • Frei von Bisphenol A, ein Plus für Gesundheit und Umwelt

Technische Informationen

Mittlere Abtragstiefe beim Beschleifen verschiedener Stumpfaufbaumaterialien
Visalys Core lässt sich ähnlich präzise bearbeiten wie Dentin.
Haftverbund zwischen Visalys Core und Dentin mit unterschiedlichen Adhäsiven
Visalys Core erreicht mit allen Materialien den klinisch relevanten Haftverbund von ca. 10 MPa.

Downloads