So super mit Futar

Futar® D Slow

Futar® D Slow: Futar® D Slow überzeugt durch eine extra-hohe Endhärte (Shore-D 43) und einer extra-langen Verarbeitungszeit für zeitaufwendige Anwendungen (z.B. im Rahmen der myozentrischen Bissregistrierung). Vielfältige Einsatzmöglichkeiten auch im Labor!

FutarDSlow.png

Die Produktfamilie Futar® umfasst 6 spritzbare elastomere Materialien für die Bissregistrierung zur exakten Aufzeichnung der Okklusionsverhältnisse. Alle Materialien sind A-Silikone und bestechen durch ihre hohe Endhärte und ein Höchstmaß an Komfort. Die Futar®-Familie bietet für jeden Anspruch an ein Bissregistriermaterial die passende Endhärte und Verarbeitungszeit.

Indikationen

Futar® D Slow (90 Sek. Verarbeitungszeit) ist sehr empfehlenswert für:

  • Bissregistrierung (zeitaufwändig)
  • Myozentrische Bissregistrierung
  • Funktionsrandgestaltung

Futar® D Slow ist empfehlenswert für:

  • Bissregistrierung (ganzer Zahnbogen)
  • Registrierung (allgemein)
  • Registrierung in der KFO

Nicht in allen Märkten verfügbar.

Präzision

  • Die extrahohe Endhärte (Shore-D 43) verhindert ein Federn bei der Zuordnung der Modelle im Labor.

Komfortables Arbeiten

  • Einfaches Handling  in der 1:1 Kartusche (50 ml) und gute Fräsbarkeit.

Standfest

  • Hohe Thixotropie, daher kein Wegfließen in die Interdentalräume, sondern standfest auf dem Zahn.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

  • Mit 90 Sekunden Verarbeitungszeit bietet Futar® D Slow viel Zeit für z. B. die myozentrische Bissregistrierung, die individuelle Randgestaltung, als Isolier- oder Fixationsmaterial in Kombination mit anderen A-Silikonen in der Implantologie oder immer dort, wo in der Praxis oder im Labor ein besonders hartes A-Silikon Anwendung findet.

Produktfotos

Produktvideo

Futar Family Bissregistriermaterial